… aber eigentlich mehr helle 😉

Vivien kam mit einem Amnionband-Syndrom zur Welt. Die so genannten Amnionbänder- oder stränge gehen während der frühen Schwangerschaft in der Gebärmutter von der Fruchthülle aus und verlaufen zwischen Fetus und den inneren Eihäuten. In manchen Fällen legen sie sich zum Beispiel um Arme oder Beine eines ungeborenen Kindes und schnüren dort die Blutzufuhr ab. Die Folge sind unterentwickelte oder gar amputierte Extremitäten. Bei Vivien fehlten der linke Unterschenkel und die Endkuppen zweier Finger; der rechte Fuß war ein Klumpfuß.